Autorin
aus Graz

Ich schreibe, ihr habt Spaß

Es ist nicht so, dass ich nicht gerne rede. Aber sobald man etwas ausspricht, ist es doch gleich Schall und Rauch. Wenn man es aber niederschreibt, bleibt es für immer. Ist das nicht schön? Dass man die eigenen Gedanken, sein Wissen und seine Geschichten nicht nur dem Gegenüber, sondern jedermann mitteilen kann? Leute, kilometerweit entfernt von mir, lachen laut auf, weil sie gerade eine lustige Passage in einem meiner Bücher lesen oder sie gruseln sich, weil mein Protagonist gerade eine widerliche Begegnung hat. Ihr könnt miträtseln, mitlachen und mittrauern und mitfühlen mit meinen Figuren. Eine schönere Arbeit kann es doch gar nicht geben, oder?

Meine Berufung:
Das Schreiben

Meine Berufung war immer schon das Schreiben, auch wenn ich lange Zeit nicht gewusst habe, was ich damit anfangen soll. Ich hatte einfach keine Ahnung, wie vielfältig die Arbeit mit Worten sein kann. Aber mittlerweile habe ich meine Nische gefunden und als österreichische Autorin ist mein Ziel vor allem eines: Ich will meine Leser*innen unterhalten. Ihr sollt eine gute Zeit haben, wenn ihr meine Bücher lest und in den Geschichten versinkt. Ob spannender Krimi, österreichische Alltagssatire oder sozialpolitisches Drama – ich will euch zum Lachen, Grübeln und vielleicht sogar zum Weinen bringen, je nachdem, was ihr bevorzugt. Darin sehe ich meine Aufgabe als Autorin.
Portraitfoto von Claudia Ullrich

Meine Krimis der
Clara Linhart Serie

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Clara Linharts erster Fall

Ein toter Sandler in der finsteren Umkleide des Casino Graz – mit teurer Uhr und gutem Friseur

Herbstmesse

Clara Linharts zweiter Fall

Früher, da war die Grazer Herbstmesse noch was. Heute muss schon der Direktor sterben, damit einer darüber redet.

Pressestimmen